Die Eingeborenen – Spielfilm

Die beiden jungen Filmemacher Marisa Meier (Produktion) und Denis Stormer (Regie) werden diesen Sommer ihren Debutfilm „Die Eingeborenen“ drehen. tellfilm freut sich sehr als Produktionsfirma an diesem Projekt dabei zu sein.

Zum Abschluss ihres Studiums and der Filmakademie Baden-Würtemberg haben die beiden gemeinsam das Konzept für die Eingeborenen entwickelt und eine erste Fassung des Drehbuchs geschrieben. Mit Marisa Meier als Produzentin und Denis Stormer als Regisseur werden wir dieses Drehbuch nun umsetzen.

Nachdem das Kreativteam mit „Die Eingeborenen“ den Fast-Track Wettbewerb 2018 der Zürcher Filmstiftung gewonnen hat, konnte es auch gleich losgehen. Der Spielfilm befindet sich momentan in der Vorproduktion.

„Die Eingeborenen“ ist eine fiktive transmediale Arbeit, die sich mit dem Erwachsenwerden beschäftigt. Im Zentrum steht eine Gruppe sieben Jugendlicher in einem Dorf, wo ein Algorithmus über das Erwachsenwerden entscheidet.

Um die Kontraste der Jugend und der Erwachsenenwelt hervorzuheben, nutzt das Kreativteam zwei Medien:

Eine Webserie mit losen Clips aus der ziellosen Lebenswelt dieser Jugendlichen. Veröffentlicht werden diese auf den für die jeweiligen Figuren geschaffenen Accounts in sozialen Netzwerken.
Diese Clips sind sowohl für die Schauspielenden als auch das Publikum als Vorbereitung auf den zweiten Teil zu sehen: Dem Langfilm fürs Kino.
In diesem Film wird Wanja, eine der unbekümmerten Jugendlichen, erwachsen. Sie lernt eine neue, effiziente Welt kennen und muss sich für eine Lebenswelt entscheiden.