In dir brannte mal ein Feuer (AT)

Kinospielfilm (2019)

Regie: Dennis Stormer
Drehbuch: Marisa Meier, Dennis Stormer
Cast: Lia von Blarer, Elsa Langnäse, Lou Haltinner, Saladin Dellers, Jürg Plüss

Marisa Meiers und Dennis Stormers Erstling vereint einen Kinofilm und eine non lineare Webserie, über das Erwachsenwerden in modernen Zeiten.
Die Bewohner der Industriestadt „Valpolvra“ haben ihren Schwerpunkt im Leben auf ihre berufliche Selbstverwirklichung gelegt. Ihre Traumjobs werden zuverlässig durch einen Algorithmus bestimmt, der auf Grundlage der Online-Daten jedes Einzelnen berechnet.
Bis der Algorithmus ihren Traumjob gefunden hat, bleiben sie „Jugendliche“, befreit von allen Verpflichtungen und manchen Privilegien.
Sie warten und teilen ihre Interessen und Talente online, in der Hoffnung, dass der Algorithmus sie bald als reif genug erkennt, um erfolgreiche Erwachsene zu werden.
Wanja (21) lebt abseits dieser Gesellschaft, als Teil einer Gemeinschaft frustrierter Langzeitjugendlicher. Zusammen haben die 5 besten Freunde die Hoffnung aufgegeben, erwachsen zu werden. Sie sind stets bemüht, durch Unfug aufzufallen und veröffentlichen Clips ihres unreifen und asozialen Verhaltens online, damit jeder sie sehen kann. Sie sharen sich um nix. Alles, was sie haben, sind die Kommentare von pikierten Followern und den Zusammenhalt ihrer Freundesgruppe, für die sie alles tun würden.
Einer Tages, zur Überraschung aller,  bietet der Algorithmus Wanja die Möglichkeit, erwachsen zu werden. Sie nimmt die für sie berechnete Stelle als Architektin an.
Während sie das Erwachsensein entdeckt, die neu gewonnenen Privilegien genießt, will sie mit den Jugendlichen befreundet bleiben.
Diese Freundschaft ist bald in Gefahr; Das Zuhause der Jugendlichen, eine alte Scheune, soll einem Umweltprojekt weichen.
Wanja übernimmt die Bauleitung für das neu geplante Zuhause, das „Haus der ewigen Jugend“, ein ambitioniertes Sozialprojekt der Gemeinde. Das wäre ein Meilenstein in ihrer Karriere und gleichzeitig ein Hochverrat an ihren Freunden.
Wanja wird immer einsamer und beginnt zu verstehen, dass ihre Freunde etwas haben, was den Erwachsene abhanden gekommen ist: Gemeinschaft.

Sie beschließt, Valpolvras letzte soziale Gemeinschaft zu schützen und ihre Karriere dafür aufzugeben.

 

Produktion: tellfilm GmbH, Seestern Filmproduktion (D), Intuition Club (D)