Der Besondere Kinderfilm fördert „Rettet das Grand Hotel“

Aus insgesamt 54 Bewerbungen wählte eine Fachjury fünf Filmstoffe für die Initiative „Der Besondere Kinderfilm“ aus. Die Projekte haben jeweils 25.000 Euro Zuschuss für die Stoffentwicklung erhalten.

Die Autorin Carolin Hecht hat das Treatment verfasst. Produziert wird der Spielfilm von Katrin Renz und Oliver Schütte für die tellfilm Deutschland. Regie wird der deutscher Schauspieler und Regisseur Jophi Ries führen.

Inhalt: Stell dir vor, es gäbe einen Ort, der ganz und gar magisch ist. Der schläft und nur darauf wartet, geweckt zu werden… Ein familiärer Planungsfehler katapultiert die sehr unterschiedlichen Halbgeschwister Jette (12), Vaan (14) und Evgen (8) ins uralte Grand Hotel ihrer Oma in den Schweizer Bergen. Die drei mögen sich nicht, aber das marode Hotel mögen sie noch viel weniger. Überall knarrt und leckt es, Türen und Treppen haben offenbar ein Eigenleben. Als Oma durch die Schuld der Kinder im Krankenhaus landet, muss aus den drei Querköpfen ein Team werden, um das Grand Hotel und damit Omas Lebensinhalt zu retten. Denn dieses, magische wie eigensinnige Hotel hütet ein Geheimnis, das es nur an denjenigen weitergibt, der sich als wahrer Erbe beweist.